top of page
  • jw

Damen: Starker Auftritt, aber ohne Punkte

Aktualisiert: 3. Nov. 2023





Zwar ohne Punkte, aber alles andere als enttäuscht kehrten die Gundelfinger Volleyball-Damen vom zweiten Bezirksklassen-Spieltag zurück. Der ziemlich schräge Saisonspielplan sorgte für ein erneutes Aufeinandertreffen mit der gastgebenden SG Auerbach-Streitmann, die man zum Saisonauftakt überraschend mit 3:1 besiegen konnte. Der Tabellen-Zweite zeigte sich diesmal jedoch deutlich fokussierter, während die VGG-Damen nach krankheitsbedingten Umstellungen insbesondere in der Feldverteidigung Abstimmungsprobleme offenbarten. Nach schwachem erstem Satz mit vielen Aufschlagfehlern fanden die VGG-Damen dann besser ins Spiel und hatten in der Folgezeit durchaus ihre Möglichkeiten. Die Gastgeberinnen hatten in den entscheidenden Phasen jedoch die richtigen Antworten parat und gewannen am Ende verdient mit 3:0 Sätzen. (18:25, 22:25, 22:25).

Im zweiten Spiel war der VSC Donauwörth gegen die VGG-Sechs klarer Favorit. Doch die Gärtnerstädterinnen steigerten sich enorm und lieferten über vier Sätze hinweg einen großen Kampf. In Satz 1 hatte man sogar Satzbälle, Satz 2 ging etwas deutlicher an Donauwörth. Gundelfingen steckte nicht auf und belohnte sich mit dem souveränen Gewinn des dritten Satzes. Erst zum Ende des vierten Satzes konnte die routinierte Donauwörther Mannschaft den Sack zu machen. (24:26,19:25, 25:17, 17:25). Trotz der beiden Niederlagen zeigte sich Trainer Jürgen Wetzstein nach dem Spiel nicht unzufrieden: „Der Auftritt gegen Donauwörth war über vier Sätze hinweg wirklich stark und sollte uns weiteres Selbstvertrauen für die kommenden Spiele geben.“


In zwei Wochen geht es dann in eigener Halle gleich nochmal gegen den VSC Donauwörth und den TSV Rehling.

VGG: Bay, Mai, Dechant, Diekmann, Kuchenbaur, Götz, Strobel, Steidle, Zielinski,



34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page