• jw

Damen lassen beim DJK Augsburg- Hochzoll nichts anbrennen

Aktualisiert: 2. Nov.


Gegen die beiden Nachwuchsteams des Drittligisten DJK-Augsburg-Hochzoll ließen die Gundelfinger Volleyball-Damen nichts anbrennen und holten am Ende verdient zwei Kreisliga-Siege nach Hause.


Im ersten Spiel trafen die VGG-Damen auf ein völlig überfordertes, junges Hochzoller Team. Nach kurzer Spielzeit und einer Reihe von Aufschlagserien stand der deutliche Dreisatz-Erfolg fest. (4:25, 2:25, 7:25).

Viel erfahrener und spielstärker präsentierte sich dann das zweite Hochzoller-Team, gegen das Gundelfingen anzutreten hatte. Doch auch hier hielten die Gäste dank einem druckvollen Spiel zunächst die Fäden in der Hand. Nach klar gewonnen ersten Satz schlichen sich dann jedoch einige Unkonzentriertheiten ein, so dass sich auch nach einem energischen Schlussspurt der Satzverlust nicht mehr vermeiden ließ. Nach deutlich gewonnenem drittem Satz und weiterhin sehr ansehnlichem Angriffsspiel schienen die VGG-Damen einem sicheren Sieg entgegenzusteuern. In der Schlussphase des vierten Satzes bäumten sich die Gastgeberinnen jedoch nochmal auf und waren dank einer Energieleistung dicht dran am Satzgewinn. Am Ende konnte die Gundelfinger-Sechs den insgesamt jedoch den verdienten Erfolg klarmachen. „Im vierten Satz hat man gesehen, wie schnell im Volleyball ein Spiel noch kippen kann, wenn die Konzentration nachlässt. Trotzdem hat die Mannschaft über weite Strecken sehr überzeugend gespielt“, erklärt Gundelfingens Damen-Coach Jürgen Wetzstein. (12.25, 25:23, 15:25, 25:27).


Es spielten: Amelie Götz, Franzi, Bäurle, Chiara Mai, Chaira Mair, Betty Bay, Michelle Diekmann, Juliane Strobel, Frieda Zielinski, Julia Steidle, Trainer: Jürgen Wetzstein


20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen