top of page
  • jw

Damen holen zweiten Bezirksklassen-Sieg

Aktualisiert: 13. Nov. 2023




In eigener Halle gelang der Damen-Mannschaft der zweite Saisonsieg in der Bezirksklassen-Saison. Der Aufsteiger klettert in der Tabelle auf Platz 8 nach oben.


Nach der knappen 1:3 Niederlage am vergangenen Spieltag sah der Spielplan bereits das Rückrundenspiel gegen den VSC Donauwörth II vor. Die Gundelfinger Damen begannen selbstbewusst, doch nach und nach schlichen sich in der Annahme und Feldabwehr Unsicherheiten ein. Diese Gastgeschenke wusste das routinierte Donauwörther Team zu nutzen. So ging der ersten Satz mit 20:25 und auch der zweite Satz nach zunächst stark herausgespielter 17:10 Führung noch mit 22:25 verloren. Am Spielverlauf änderte sich auch im dritten Satz wenig. Gundelfingen griff zeitweise sehenswert an, leistete sich in der Summe aber zu viele leichte Fehler, um den Gästen wenigstens einen Satz abzuknöpfen (20:25). Trainer Jürgen Wetzstein abschließend: "Der Knackpunkt im Spiel war sicherlich die lange Aufschlagserie von Donauwörth nach der 17:10-Führung. Da haben wir es den Gästen viel zu leicht gemacht." (Link zur DZ-Bildergalerie)


Eine regelrechte Achterbahnfahrt erlebten die vielen, lautstarken Zuschauer im Spiel gegen den Tabellennachbarn TSV Rehling. Der brachte im ersten Satz zunächst überhaupt keinen Fuß auf den Boden der Gundelfinger Kreissporthalle. Rehling wurde im zweiten Satz deutlich stärker und holte diesen verdient. Satz drei war wieder ein Spiegelbild des ersten Satzes und wurde dominiert von starken Gundelfinger Aufschlägen, während im vierten Satz wieder die Gäste die Nase vorn hatten. Etwas überraschend aufgrund des Spielverlaufs und für die Gundelfingerinnnen sehr erfreulich wurde der Tie-Break eine deutliche Sache und der vielumjubelte zweite Saisonsieg war unter Dach und Fach (25:11,20:25,25:14,21:25,15:2).


"Ich denke, wie haben nochmal bewiesen, dass wir zurecht als Aufsteiger in der Bezirkslasse spielen. Der zweite Saisonsieg dürfte zusätzliches Selbstbewusstsein bringen. Wir freuen uns auf die kommenden Begegnungen", so das Fazit von Trainer Jürgen Wetzstein


VGG: B. Bay, F. Bäurle, Se. Dechant, M. Diekmann, C. Mai,


A. Götz, C. Kuchenbauer, J. Steidle, J. Strobel, F. Zielinski




57 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page