top of page
  • jw

VGG-Damen sind auch in der Brenzhalle zu Hause

Aktualisiert: 23. Dez. 2022




Es war kein Nachteil für die VGG-Damen aufgrund von Terminüberschneidungen mit den TVG-Handballern in die Brenzhalle auszuweichen. Eine gute gefüllte Zuschauertribüne und zwei deutliche Heimsiege der Gundelfinger Damen gegen Tabellen-Nachbar FC Affing und der vierten Garnitur des Drittligisten DJK-Augsburg Hochzoll sorgten für Hochstimmung in der Halle.


Gegen den Tabellen-Vierten Affing dominierten die Hausherrinnen von Anfang an. Gundelfingen griff hart an, während die Gäste mit einer reaktionsstarken Feldverteidigung dagegenhielten. Im ersten Satz konnten sich die VGG-Damen erst zum Satzende absetzen, der zweite Satz war eine deutliche Sache und auch im dritten Durchgang ließen die Gastgeberinnen nichts mehr anbrennen. (25:20, 25:13, 25:19).

In der zweiten Partie überraschte der DJK-Augsburg-Hochzoll zu Beginn mit einer Reihe von gelungenen Blockaktionen und giftigen Aufschlägen. Das zeigte bei den favorisierten Gundelfingerinnen Wirkung. Der erste Satz war auch nach einer zwischenzeitlichen Aufholjagd nicht mehr zu retten. Gundelfingen fing sich aber ab dem zweiten Satz wieder und setzte mit eigenen druckvollen Angriffsaktionen die Akzente. Es gelang der Satzausgleich und im dritten Satz spielte man die Gegnerinnen förmlich an die Wand. Im vierten Satz sicherte dann ein energischer Schlussspurt den siebten Saisonsieg im achten Spiel. Coach Jürgen Wetzstein konnte zufrieden sein: „Ein rundum gelungener Jahresabschluss, der uns zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze zurückbringt.“ (18:25, 25:17, 25:8, 25:20).


VGG: B. Bay, Se. Dechant, Sa. Dechant, M. Diekmann, C. Mai, C. Mair, A. Götz, J. Steidle, J. Strobel, F. Zielinski.

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page