• jw

Versöhnlicher Saisonabschluss in eigener Halle

Mit einem klaren Sieg gegen den FC Affing und einer knappen Tie-Break-Niederlage gegen Meister TSV Inchenhofen endet eine von vielen Corona-Spielverlegungen und anderen Widrigkeiten geprägten Kreisliga-Saison für die Gundelfinger Volleyball-Damen in eigener Halle versöhnlich.


In der Partie gegen Inchenhofen gelang es über weite Strecke prima dagegen zu halten und die eigenen Stärken im Angriffsspiel in die Waagschale zu werfen. Das Meisterteam zeigte sich jedoch insgesamt konstanter in der Spielanalage und ließ dann im abschließenden Tie-Break nichts mehr anbrennen. (14:25,25:21,15:25,25:23,9:15)


Im zweiten Spiel gegen Tabellennachbar FC Affing präsentierten sich die Gastgeberinnen als deutlich spielstärkere Mannschaft. Nur im ersten Satz, als sich zu Satzende nach einer komfortablen Führung etwas der Schlendrian einstellte, hatte man noch Mühe. In der Folgezeit hatten die VGG-Damen jedoch das Spiel jederzeit im Griff und holten am Ende ohne Satzverlust die Punkte. (28:26,25:12,25:20). Damit rangiert das Gundelfinger Team in der Endtabelle wie schon bei der letzten kompletten Saison 2019/20 auf dem dritten Tabellenplatz.


VGG: Bay, Bäuerle, Diekmann, Sa Dechant, Se Dechant, Mair, Strobel, Zielinski



10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Es war eine chaotische Kreisliga-Saison der Damen mit etlichen Spielabsagen und Planungsschwierigkeiten. Am Samstag wird sie endlich beendet - und zwar in der Kreissporthalle. Gegner sind der Tabellen