top of page
  • jw

Damen kehren mit 5. Platz aus dem Allgäu zurück

Aktualisiert: 12. Jan.


Mit zwei Niederlagen in der Gruppenphase und einem klaren Sieg im Platzierungspiel kehrten die Damen vom Kreispokal-Finalturnier aus Wald im Allgäu zurück. Den Turniersieg holte sich der TV Memmingen, der damit für die Bezirkspokalrunde qualifiziert ist.


In der zwar durchaus schmucken, aber eiskalten und sehr schmalen "Waldhalla" des SV Wald (Aufschläge mussten im Spielfeld gemacht werden) ging es zunächst gegen den TV Memmingen, der sich in der ersten Partie gegen Bezirksklassist Lechrainvolleys (Landsberg) knapp mit 2:1 durchsetzte. Die VGG-Damen kamen dabei nur schwer in die Gänge und agierten insgesamt in allen Mannschaftsbereichen zu fehlerhaft, um den Tabellenführer der Kreisliga Süd in Gefahr zu bringen. Nur phasenweise konnte man das sonst so druckvolle Angriffsspiel zur Geltung zu bringen. Memmingen spielte insgesamt sicherer und war in der Abwehr beweglicher. (18:25, 19:25)


Ganz ähnlich verlief das Spiel gegen die Lechrainvolleys, wobei hier nach knapp verlorenem ersten Satz (22:25) der erste Satzgewinn verbucht werden konnte (25:17). Den Tie-Break sicherten sich dann die Lechrainvolleys mit 15:11.

Damit spielte man um Platz 5 gegen den BSC Illertal. In einer niveauaramen Partie gab es zum Abschluss noch einen ungefährdeten Sieg (25:17, 25:17)


So fuhr man mit dem Gefühl nach Hause, dass irgendwie mehr "drin" gewesen wäre. "Ziel war aber von vorneherein, allen Spielerinnen gleiche Spielanteile zu ermöglichen", erklärt Trainer Jürgen Wetzstein. "Deswegen haben wir viel gewechselt, was insgesamt natürlich einem guten Spielrhythmus abträglich war." Alles in allem war es jedoch eine gute Trainingseinheit für das Team unter Wettkampfbedingungen.


Betti Bay, Michelle Diekmann, Amelie Götz, Chiara Mai, Sarai Dechant, Selina Dechant, Juliane Strobel, Julia Steidle, Frieda Zielinski. Trainer: Jürgen Wetzstein



17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page